Hotel Böld - Familienhotel Oberammergau

 

Radeln im Ammertal

Zum Radwandern wie geschaffen sind die Täler und sanften Hügel rund um Oberammergau. Dabei bietet die Landschaft sowohl dem sportlichen wie auch dem Genußradler reiche Entfaltungsmöglichkeiten.

Ein angenehmer Service der Bahn für die Radler: die Fahrradmitnahme ist in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau kostenlos möglich.

z.B.: Oberammergau - Linderhof

 

 

Fahrzeit: 2 ½ - 3 Stunden, Gesamtweg etwa 35km (hin und zurück)
Charakter: meist ungeteerte Feldwege, mäßige Steigungen
Einkehrmöglichkeiten: Ettaler Mühle, Graswang, Schloß Linderhof

Ausgehend vom Ammergauer Haus wenden Sie sich nach links und fahren die Eugen-Papst-Straße bis zum Linksknick (ca. 300m). Dort überqueren Sie auf der König-Ludwig-Straße die Ammer und halten sich nach der Brücke links auf dem Radweg. Sie bleiben am Fluß (beim Abzweig Ettal rechts halten) und durchqueren auf dem ungeteerten Radlweg das Naturschutzgebiet Weidmoos. Auf diesem Weg kommen Sie zur Ammerbrücke. An dieser Stelle wird der Mühlbach, der von den großen Ammerquellen im Weidmoos gespeist wird, unter dem Ammerbett durchgeführt. Überqueren Sie die Brücke und setzen Sie den Weg auf dem anderen Ammerufer fort.

Dort überqueren Sie die Staatsstraße, und fahren durch den Mühlwald und am Forsthaus Dickelschwaig vorbei. Kurz nach dem Forsthaus überqueren Sie erneut das Ammerbett und zweigen sofort nach der Brücke links ab. Am Dorf Graswang geht es vorbei entlang der (meist ausgetrockneten) Linder bis zu den Wirtschaftsgebäuden des Schlosses Linderhof. Dort überqueren Sie erneut die Staatsstraße und erreichen nach wenigen Metern das Tor zum Schloßpark (zur Schloßbesichtigung Räder bitte hier stehenlassen).
Auf dem Rückweg nutzen Sie denselben Radweg, bis Sie wieder Oberammergau erreichen.

 

Mountainbike Klassiker

 


Mountainbike Routen gibt es in den Ammergauer Alpen zuhauf (Moser Bike Guide bei Amazon.de), unsere Königsetappe legen wir Ihnen besonders ans Herz:

Die Umrundung des Hohen Trauchberg. Start ist in Unternogg.

Ein Waldwinkel an der Halbammer, dort wo der Märchenkönig gerne einkehrte, wenn er zwischen Linderhof und Neuschwanstein mit seiner Kutsche unterwegs war. Damals wie heute ein begnadeter Platz – hier beginnt das große stille Nichts, die Waldwelt des Hohen Trauchbergs, der teils Naturschutzgebiet ist. Hat man erst an Höhe gewonnen, gibt die Route wunderbare Blicke auf die markanten Brunnenköpfe frei.

Damals war die Gegend eine wilde: „Ein wilder Bär, ein Ochsentier gerieten aneinander hier, der Bär dacht’, krieg ich mal nen Fraß. Der Ochs verstand jedoch keinen Spaß. Ein Kämpfen gab’s voll Grimm und Wut, bis beide lagen tot im Blut.“

So geschah es einer Legende nach 1630 am Ochsenkopf, auf dem Weg nach Halblech hinunter, in einer Gegend, in der es von Bären und Wölfen nur so wimmelte.

14 km sind es abwärts ins sanftwellige Ostallgäu, malerisch und stimmungsvoll an der Halbammer entlang. Kurz vor Buching gibt’s noch eine Bärengeschichte, erschoss doch hier 1627 der Kurfürstliche Forstmeister Johannes Leuttner einen gewaltigen „Beerr“. Schöne behäbige Höfe säumen den Weg, Hainzen hängen unter den Dächern, jene Holzgestelle, an denen früher das Heu kunstvoll aufgehängt wurde, so dass das Wasser bei Regengüssen abtropfen konnte. Auf der so genannten Königsstraße geht es retour nach Unternogg.

Charakter: 44 km, gute, feste Forstwege (kaum Schotter) und Asphaltstrecken, befahrbar mit Mountainbikes und Trekkingrädern, Steigung: 9 km ab Unternogg erst leicht bis moderater Anstieg, dann 14 km Abfahrt nach Halblech, von Trauchgau moderate Anstiege bis Unternogg, mittlere Schwierigkeit.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
Tätigen Sie Ihre unverbindliche Zimmeranfrage oder stellen Sie fragen an Hotelpersonal
Hotel Böld KG &
Restaurant Uhrmacher
Familienhotel in Oberammergau
König Ludwig Strasse 10
82487 Oberammergau
Bayern Deutschland
Tel. +49 (0) 8822/ 9120
Fax +49 (0) 8822/ 912 200
info@hotel-boeld.de
www.hotel-boeld.de
Über 250 Leistungen aus den Bereichen Bergbahnen, Bäder, Museen, Freizeiteinrichtungen...
Über 250 Leistungen aus den Bereichen Bergbahnen, Bäder, Museen, Freizeiteinrichtungen...

Was ist die KönigsCard?

Wie Sie die KönigsCard nutzen.

Rund um Ihre KönigsCard.

 
 
 
 
Qualitaetsgastgeber Wanderbares Deutschland AGA Hotel-StornoversicherungAmmergauer Alpen «Tagungshotels & Events»
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hotel Böld Oberammergau im Sommer
Hotel Böld Oberammergau Terrasse