Motorradtouren ab Oberammergau

 

Die Tour beginnt in Oberammergau 100 Km südlich von München. Sie fahren aus Oberammergau heraus und biegen rechts ab Richtung Garmisch-Partenkichen und erreichen nach ca. 4 km die Abzweigung Richtung Reutte/Tirol. Eine wunderschön kurvige Strecke führt durch den Ammerwald zum Plansee. Vom Westufer des Plansees führt die Strecke weiter nach Bad Kreckelmoos und Reutte. Der nächste Streckenabschnitt auf der B179 nach Füssen fordert volle Konzentration um die aufkommende Langeweile erfolgreich zu bekämpfen. Als dieser Straßenabschnitt gebaut wurde gab es offenbar noch keine Motorradfahrer. Aber was soll's, man hat auch nicht das ganze Jahr Urlaub.


In Füssen geht's vorbei am Lechfall und Schloss Hohenschwangau. Weiter auf der B17 über Trauchgau nach Steingaden auf einer schönen, kurvigen Strecke in herrlicher Landschaft. Vor Steingaden biege ich rechts ab Richtung Wieskirche. Die Straße wird immer schmaler und überrascht vor Hiebler zudem noch mit etwas Rollsplitt. Aber keine Panik: Es handelt sich nur um ein kurzes Stück, also sollte es für jede Maschine machbar sein. Die Vorderradbremse kann man allerdings für ein paar Minuten aus dem Gedächtnis streichen. Vorbei an der Wieskirche führt die Strecke ca. 2,5 km östlich von Steingaden wieder zurück auf die Staatsstraße weiter nach Wildsteig. Von Wildsteig nach Rottenbuch kann man das Alpenpanorama und den Ausblick auf den kleinen Schwaigsee bewundern. Auf der B472 geht es entspannt nach Hohenpeißenberg und hinauf zum Hohen Peißenberg.


Von Peißenberg folge ich einer kleinen Landstraße nach Paterzell. Kurvig durch den Wald geht die Tour weiter bis Zellsee. Ich fahre weiter nach Wessobrunn, wo ich gleich nach dem Ortsende links in eine kleine Straße Richtung Rott einbiege. Vor Rott geht es plötzlich und unvermittelt rechts ab nach Rott.  In Rott dann rechts auf die Dießener Straße abbiegen (die Streckenführung ist auch auf dem GPS relativ schlecht zu erkennen). Es folgen durchwachsene 12 km nach Dießen. Längere Geraden wechseln sich mit engen Kurven und sehr guter mit sehr schlechtem Fahrbahnbelag ab. Ab Dießen geht’s am Westufer des Ammersees in nördlicher Richtung weiter. Nach Umfahren des Nordufers des Ammersees komme ich über Inning nach Schlagenhofen am Wörthsee. Entlang am Wörthsee führt die Strecke nach Steinebach. Hier in Steinebach am Wörthsee bietet sich ein Besuch des Augustiner-Biergartens mit herrlicher Aussicht über den Wörthsee an. Über Wessling geht’s nach Gauting. Kurvig und überwiegend im Wald geht es durch das Würmtal nach Starnberg. Am Westufer des Starnberger Sees führt die Strecke Richtung Weilheim. Kurz vor dem Ortsende in Tutzing folge ich nach der Tankstelle der Beschilderung nach Weilheim und Diemendorf. Kurz darauf zeigt eine kleine Hinweistafel den Weg hinauf zur Ilkahöhe. Zeit für ein kleines Päuschen und die Aussicht über den Starnberger See genießen.


Weiter geht’s auf einer kleinen Landstraße nach Bernried und Seeshaupt. Hier hat man eine schöne Aussicht über das Südufer des Starnberger Sees nach Seeshaupt.  Die Strecke verlässt den See Richtung Penzberg u. Osterseen. Die ersten Kilometer geht es erst noch recht kurvig weiter, bis es dann etwas geradliniger nach Penzberg geht. Richtung Süden führt die B11 nach Kochel am See durch das bayerische Voralpenland. Dort führt die Tour dann über die Kesselbergstraße hinüber zum Walchensee.


Die ehemalige Bergrennstrecke bietet durchgängig eine Breite zwischen fünf und sechs Meter und eine sehr gute und griffige Asphaltierung. Die durchgängige Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h, Überholverbot und eine Sperrung für Motorradfahrer an Wochenenden und Feiertagen machen neben den herrlichen Kurven wohl den besonderen Reiz für viele Biker aus. An schönen Tagen quälen sich zudem noch rießige Dosenkolonnen den Berg hinauf und runter. Wer das Glück hat, den Kesselberg außerhalb der Stoßzeiten zu fahren, kommt aber voll auf seine Kosten. Nach den ca. 9 Kilometern auf der Kesselbergstraße erreicht man Urfeld am Walchensee.


Kurvig geht es entlang am See nach Wallgau und Krün. Dort dann rechts abbiegen nach Bärnbichl und der B2 weiter bis Garmisch-Partenkirchen folgen. Kurz vor Garmisch hat man eine herrliche Aussicht auf das Wettersteingebirge mit Alp- und Zugspitze. Auf der B2 geht es durch Garmisch-Partenkirchen und anschließend auf der B23 ab Oberau sehr kurvig und entlang an Felswänden weiter nach Ettal hier lohnt sich zum Abschluß der Tagestour die Einkehr im Kloster Ettal. Bis Oberammergau sind es nur noch 4 Km auf der B23!

Streckeninformation:
Streckenlänge
ca. 312 km; reine Fahrtzeit ca. 5 1/2 Std für gute Fahrer!

 

Motorradtouren ab Oberammergau

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
Tätigen Sie Ihre unverbindliche Zimmeranfrage oder stellen Sie fragen an Hotelpersonal
Hotel Böld KG &
Restaurant Uhrmacher
Familienhotel in Oberammergau
König Ludwig Strasse 10
82487 Oberammergau
Bayern Deutschland
Tel. +49 (0) 8822/ 9120
Fax +49 (0) 8822/ 912 200
info@hotel-boeld.de
www.hotel-boeld.de
Über 250 Leistungen aus den Bereichen Bergbahnen, Bäder, Museen, Freizeiteinrichtungen...
Über 250 Leistungen aus den Bereichen Bergbahnen, Bäder, Museen, Freizeiteinrichtungen...

Was ist die KönigsCard?

Wie Sie die KönigsCard nutzen.

Rund um Ihre KönigsCard.

 
 
 
 
Qualitaetsgastgeber Wanderbares Deutschland AGA Hotel-StornoversicherungAmmergauer Alpen «Tagungshotels & Events»
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Motorradfahren bei Hotel Böld
Motorradtouren ab Oberammergau